Amigurumi · Amigurumi&Häkeln · Häkelanleitungen

Luna – das Winterhäschen

 

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine allerallerallererste eigene Häkelanleitung präsentieren: Luna. Luna ist halb Winter und halb Hase – und ein kleines bisschen Tänzerin (Ja, zwei Hälften und ein bisschen!)

Ohne lang rumzuschnacken wünsche ich euch viel Spaß beim Nachmachen. Küssken!

Wenn du magst, zeig mir deine Luna – schreib mir eine Mail oder zeig sie mir bei Instagram indem du #marblerie oder @marblerie benutzt. Ich freu mich schon!

 

Bitte beachte: du darfst so viele Lunas machen wie du willst und sie verschenken. Sehe von einem Verkauf im Internet ab. Bitte verbreite die Anleitung nicht weiter – da steckt ne ganze Menge Herzblut drin!

79551

 

Wenn du die angegebene Wolle verwendest, wird deine Luna ca 20 cm groß.

 

Zum Loslegen brauchst du:

Häkelnadel 2.5 mm

Wolle in weiß, grau, rosa, türkis, schwarz (ich benutze immer Schachenmayr Catania)

Schere

Füllwatte

Nähnadel

Sicherheitsaugen 10 mm

Diese Techniken solltest du beherrschen:

Fadenring = FR

Feste Maschen = FM

Luftmaschen = LM

Halbe Stäbchen = Hstb

Stäbchen = Stb

Kettmasche = Ktm

Zunahme = zun

Abnahme = abn

 

Du beginnst mit dem 1. Bein (in weiß)

  1. 6 FM in den Fadenring häkeln (6)
  2. Zun x6                                             (12)
  3. 27 Runden FM                               (12)
  4. Fest ausstopfen!

 

Ziehe den Faden durch die Schlinge und vernähe ihn.

2. Bein (in weiß)

  1. Wiederhole die Runden 1 bis 4
  2. Schneide den Faden nicht ab, es geht nun weiter mit dem …

Körper (in weiß)

  1. Schlage 4 LM an und verbinde die beiden Beine indem du 12 FM um das erste Bein häkelst, dann vier FM um die Luftmaschenkette, 12 FM um das zweite Bein und wieder vier FM um die Luftmaschenkette. Hier ist nun dein neuer Rundenbeginn (32)
  2. 2 Runden FM                                                                         (32)
  3. Farbwechsel zu grau
  4. (nur in die hinteren Maschenglieder) 2 Runden FM      (32)
  5. (6 FM, abn) x 4                                                                       (28)
  6. 1 Runde FM                                                                             (28)
  7. (5 FM, abn) x 4                                                                       (24)
  8. Denk immer wieder daran, den Körper kräftig zu plustern.
  9. 2 Runden FM                                                                          (24)
  10. (4 FM, abn) x 4                                                                        (20)
  11. 2 Runden FM                                                                           (20)
  12. (3 FM, abn) x 4                                                                        (16)
  13. 3 Runden FM                                                                           (16)
  14. (2 FM, abn) x 4                                                                        (12)

Es geht auch hier nahtlos weiter mit dem …

Kopf (in weiß)

  1. 1 Runde FM                                           (12)
  2. (FM, zun.) x 6                                       (18)
  3. (2 FM, zun) x 6                                     (24)
  4. (3 FM, zun) x 6                                     (30)
  5. (4 FM, zun) x6                                      (36)
  6. (5 FM, zun) x 6                                      (42)
  7. 5 Runden FM (42) (Setze dir einen Fadenmarkierer bei der ersten Runde – hier kommen die Augen hin. Befestige die Sicherheitsaugen, wenn du danach genug Platz hast um gut häkeln zu können)
  8. (abn, 5 FM) x 6                                       (36)
  9. (4 FM, abn) x 6                                       (30)
  10. (3 FM, abn) x 6                                       (24)
  11. Die Füllwatte nicht vergessen
  12. (2 FM, abn) x6                                         (18)
  13. (FM, abn) x 6                                           (12)
  14. abn x 6                                                       (6)
  15. Ziehe den Faden nun durch die Schlinge und gehe mit dem Faden auf der Nadel durch alle sechs verbliebenen Maschenglieder. Ziehe nun fest am Faden und vernähe diesen.

 

Die Ohren (2 Stück, in weiß)

  1. 6 FM in den Fadenring häkeln (6)
  2. zun x 6                                             (12)
  3. (FM, zun) x 6                                 (18)
  4. (5 FM, zun) x 3                               (21)
  5. 2 Runden FM                                 (21)
  6. (5FM, abn) x 3                                (18)
  7. 5 oder mehr Runden FM – wie du es magst (18)
  8. Ziehe den Faden durch die Schlinge und schneide ihn ab. Lass dabei ein langes Stück zum Vernähen

 

Die Arme (2 Stück, in weiß)

  1. 6 FM in den Fadenring häkeln (6)
  2. (FM, zun) x 3                                   (9)
  3. 2 Runden FM                                  (9)
  4. Farbwechsel zu grau
  5. 10 Runden FM                                (9)
  6. Faden durch die Schlinge ziehen und ein langes Stück zum Vernähen übrig lassen)

 

Der Rock (in türkis)

  1. Suche die Runde in der du nur in die hinteren Maschenglieder gehäkelt hast und nimm an einer Masche das Garn auf. Die Beine sollten dabei von dir wegzeigen.
  2. Häkel nun in jede Masche zwei FM bis zum Ende der Runde
  3. Mache zwei LM und häkel in jede Masche der Vorrunde jeweils zwei Hstb. Schließe mit einer Kettmasche in die LM.

 

Das Schleifchen (in türkis)

  1. Beginne mit einem Fadenring. In diesen häkelst du: 4 Luftmaschen, 3 Stäbchen, 4 Luftmaschen, Kettmasche, 4 Luftmaschen, 4 Stäbchen, Kettmasche.
  2. Ziehe den Fadenring nun so fest es geht zusammen und wickel die Schlaufe um die Schleife: Tada! Ein Schleifchen.

Der Schal (in schwarz)

  1. Schlage eine Luftmaschenkette an, die so lang ist wie dein Schal werden soll.
  2. Häkel nun ab der 2. LM von der Nadel FM
  3. Häkel solange in Reihen weiter, bis der Schal so breit ist wie du es magst.

 

Zusammen, was zusammen gehört:

  1. Die Arme werden links und rechts an den Übergang zwischen Kopf und Körper genäht.
  2. Bevor du die Ohren an den Kopf nähst, kannst du sie unten mit ein paar Stichen zusammennähen – das verleiht ihnen eine hasige Form. Tob dich ruhig aus. Nähe sie danach dort fest, wo du sie haben möchtest.
  3. Das Schleifchen kommt an eines der Öhrchen.
  4. Denn Schal wickelst du Luna um den Hals bis er ihrem feschen Aussehen gerecht wird – wenn er nicht so hält wie du willst, kannst du ihn mit einigen wenigen Stichen festnähen.

 

Ja, isses denn wahr? Du hast es geschafft. In deinen Händen hältst du nun deine eigene, individuelle Luna. Ich wünsche dir viel Spaß damit – und hey: lass mich sie doch auch sehen! ❤

 

Ein Kommentar zu „Luna – das Winterhäschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s