Allgemein · Amigurumi&Häkeln · Häkelanleitungen

Häkelanleitung (Salbei-)Häschen Nele

Als ich noch meinen Etsy-Shop hatte, war ich total wild darauf eine „Grundanleitung“ zu finden – also einfach eine Anleitung die sich nie allzu sehr verändert, aber dennoch immer etwas Neues ist. Sowas ist ein Prozess und dauert (wie ich jetzt weiß) und so entstand Nele – sie sollte die Grundanleitung für viele weitere Wesen werden, bis ich mich dazu entschieden habe sowas einfach sein zu lassen und überhaupt gar keinen Grundkörper zu haben. So!
Das ist jedenfalls die Geschichte meines Salbeihäschens – der Etsy Shop ist weg, der Hase ist noch da und so soll er einfach für jeden der will kostenfrei zu häkeln sein. Ich wünsche viel Spaß damit:

 

IMG_1160

Material:

– Wolle in vier verschiedenen Farben, ich habe Catania in den Farben rosa (D), weiß(C), schwarz (B) und salbei (A) benutzt. Welche Farben du benutzt, bleibt dir selbst überlassen, wichtig ist nur, dass sie dir gefallen!

– Etwas schwarzes Stickgarn für das Gesicht

– Füllwatte

– Eine Wollnadel zum Annähen

– Eine Schere

– Einen Maschenmarkierer (ich nehme immer ein Stück Wolle in Kontrastfarbe)

– Und natürlich eine Häkelnadel die zu deiner Wolle passt. Ich habe eine Nadel der Größe 2.5 mm genommen

 

Was du können solltest / Abkürzungen:

– Luftmaschen = lfm

– Feste Maschen = fm

– Fadenring = fr

– Zunahme = zun

– Abnahme = abn

– Gehäkelt wird übrigens in Spiralrunden

 

Schwierigkeitsgrad & Aufwand:

Nele ist wirklich kein schweres Projekt und auch gut für engagierte Anfänger geeignet, an manchen Stellen wird es etwas frickelig, aber keine Sorge: das ist nicht dramatisch! Ich habe zwar keine Stoppuhr benutzt, aber du kannst mit einem Zeitaufwand von ca 6 Stunden (oder etwas mehr) rechnen.

 

Bevor es los geht möchte ich dir ganz viel Spaß beim Erschaffen deines Häschens wünschen – sei kreativ, lasse Details weg oder erfinde welche dazu. Benutze Farben die dir gefallen, mache ein Gesicht, das ganz individuell zu deinem Hasen passt. Sei verrückt!

Ich möchte dich auch darum bitten diese Anleitung nicht zu verbreiten, zu verkaufen oder zu übersetzen – es sei denn du hast meine ausdrückliche Erlaubnis dazu! Du kannst deinen fertigen Hasen gerne verkaufen, wenn er von dir selbst in limitierter Stückzahl gefertigt wurde. Wenn du den Hasen verkaufst oder Bilder von ihm verbreitest dann sei doch so lieb und erwähne @marblerie als Designer. Das bedeutet mir eine Menge!
P.s: Solltest du Fehler finden, sollten dir Unklarheiten auffallen, sollte irgendwas nicht stimmen oder funktionieren oder, oder, oder – dann zögere nicht, dich zu melden.
Jetzt geht es los!

 

Du beginnst mit den Beinen. Diese häkelst du zwei Mal:

1) Häkel 6 fm in einen Fadenring                (6)

2) (zun) x6                                                  (12)

3) (fm, zun) x6                                            (18)

4) fm                                                          (18)

5) abn, abn, 6 fm, zun, zun, 6 fm                 (18)

6) wie Runde 5                                            (18)

7) fm                                                          (18)

8) wie Runde 5                                            (18)

9) fm                                                          (18)

10) wie Runde 5                                          (18)

11) fm                                                                  (18)

12) wie Runde 5                                          (18)

13-14) fm                                                    (18)

 

Schneide das Garn nach dem ersten Bein ab und vernähe es. Nach dem zweiten Bein schneidest du das Garn nicht ab, es geht nämlich direkt mit dem Körper weiter.
Du häkelst nun 6 lfm, 18 fm um das erste Bein, 6 fm an der Luftmaschenkette entlang, 18 fm um das zweite Bein und 6 fm an der anderen Seite der Luftmaschenkette. Danach setzt du dir einen Maschenmarkierer. Hier ist der neue Rundenanfang.

 

1-2) fm                                                       (48)

Farbwechsel zu Farbe B (schwarz)

3) fm                                                          (48)

4) 9 fm, abn, 22 fm, abn, 13 fm                   (46)

Farbwechsel zu Farbe C (weiß)

Denk daran die Beine mit Füllwatte zu befüllen;
fülle den Hasen immer wieder nach je weiter du häkelst.

5) 8 fm, abn, 22 fm, abn, 12 fm                             (44)

6) fm                                                          (44)

Farbwechsel zu Farbe B (schwarz)

7) 8 fm, abn, 21 fm, abn, 11 fm                                 (42)

8) 8 fm, abn, 20 fm, abn, 10 fm                                 (40)

Farbwechsel zu Farbe C (weiß)

9) fm                                                                          (40)

10) 8 fm, abn, 19 fm, abn, 9 fm                                 (38)

Farbwechsel zu Farbe B (schwarz)

11) 8 fm, abn, 18 fm, abn, 8 fm                                 (36)

12) 8 fm, abn, 17 fm, abn, 7 fm                                 (34)

Farbwechsel zu Farbe C (weiß)

13) 7 fm, abn, 16 fm, abn, 7 fm                                 (32)

14) 7 fm, abn, 15 fm, abn, 6 fm                                 (30)

Farbwechsel zu Farbe B (schwarz)

15) 7 fm, abn, 14 fm, abn, 5 fm                                 (28)

16) 7 fm, abn, 13 fm, abn, 4 fm                                 (26)

Farbwechsel zu Farbe A (salbei)

17-19) fm                                                                   (26)

20) 8 fm, abn, 11 fm, abn, 3 fm                                 (24)

21) fm                                                                        (24)

 

An dieser Stelle ist der Körper geschafft und es geht mit dem Kopf weiter – ich muss dich sicher nicht ans Befüllen erinnern (ups, jetzt ist es ja doch passiert!)

22) (zun) x 24                                                             (48)

Mache dir keine Sorgen falls es nun wellig aussieht oder gar löchrig – das wird sich sehr schnell legen und zur Not hat Nele ja noch einen schicken Schal um!

23) (7 fm, zun) x6                                                       (54)

24) (8 fm, zun) x 6                                                      (60)

25-34) (10 Runden) fm                                              (60)

35) (8 fm, abn) x 6                                                     (54)

36) (7 fm, abn) x 6                                                     (48)

37) (6 fm, abn) x6                                                      (42)

38) (5 fm, abn) x 6                                                     (36)

39) (4 fm, abn) x 6                                                     (30)

40) (3 fm, abn) x 6                                                     (24)

41) (2 fm, abn) x 6                                                     (18)

42) (fm, abn) x 6                                                        (12)

43) (abn) x 6                                                              (6)

Schneide das Garn nun ab und schließe das verbliebene Löchlein indem du durch die vorderen Maschenglieder der 6 fm gehst. Ziehe den Faden stramm und verstecke ihn im Inneren des Häschens.

Der Grundkörper ist nun geschafft, es fehlen noch die Ohren, um aus dem Kugelkopf den du vor dir liegen hast, einen Hasen zu machen. Häkel die Ohren zwei Mal.

1) Häkel 6 fm in einen Fadenring                             (6)

2) (zun) x 6                                                                 (12)

3) (fm, zun) x 6                                                           (18)

4) (2 fm, zun) x 6                                                        (24)

5-6) fm                                                                       (24)

7) (6 fm, abn) x 3                                                       (21)

8-9) fm                                                                       (21)

10) (5 fm, abn) x 3                                                     (18)

11-12) fm                                                                   (18)

13) (4 fm, abn) x 3                                                     (15)

14-20) (7 Runden) fm                                                (15)

 

Schneide das Garn ab und lass einen langen Faden, damit du die Ohren am Kopf annähen kannst. Wenn du magst, dann kannst du die Ohren unten zusammen klappen und mit drei bis vier Stichen zusammen nähen – das ist allerdings Geschmackssache und komplett dir selbst überlassen.

 

Arme (2x)

Die Arme gehen sehr schnell. Versprochen.

Du häkelst einfach

1) 8 fm in einen Fadenring

2-14) (13 Runden) fm

Wenn du keine Lust hast Runden zu zählen – ich persönlich mag es nicht kontinuierlich mitzuzählen oder bei so kleinen Runden immer wieder den Maschenmarkierer umzupositionieren – kannst du einfach die Arme immer wieder probeweise am Übergang zum Kopf anlegen. Sie sollten ungefähr zwei Runden unter dem untersten Streifen des Pullis aufhören.

 

 

Bis auf den Schal und das Schwänzchen hast du nun alle Einzelteile beisammen. Zeit für die letzten großen Details.

 

Der Schwanz (in Farbe A) ist ein simpler Pompom – ich möchte dir eine Anleitung dazu ersparen – es gibt nämlich eine Menge Möglichkeiten so einen Pompom herzustellen; ich habe meinen mit einer Gabel gemacht (das hätte mir mal jemand in der Grundschule zeigen sollen!), aber es geht auch mit Pappe oder ohne Hilfsmittel – mach es auf deine Art. Wichtig ist nur, dass der Pompom schön fest und flauschig ist.

Bei dem Schal (in Farbe D) möchte ich dir auch nicht zu sehr reinreden – häkel eine Luftmaschenkette die etwas länger ist als dein Schal sein soll und häkel dann einfach über drei Runden feste Maschen in die hinteren Maschenglieder. Wenn du magst, kann du deinem Schal einige Fransen verpassen, oder Miniponpons, oder einfach gar nichts.

 

Um dir einen Überblick zu verschaffen, hier nochmal die Einzelteile die du haben solltest (bis auf den Schal)

IMG_9730

Nun kommt zusammen, was zusammen gehört:

Ich bin wirklich kein Freund (und kein Könner) davon exakte Rundenangaben zu geben, deswegen rate ich Dir, dich am Bild zu orientieren – das wird dir mehr helfen können (:

– Nähe die Arme oberhalb der letzten Pulli-Runde an, orientiere dich hierbei an den Beinen: Arme und Beine sind auf einer Höhe.

– Die Ohren werden relativ weit oben am Kopf angenäht, ich habe meine einfach ganz in die Nähe der letzten Runde genäht – mit einem ungefähren Abstand von ca 6 Maschen.
Du kannst allerdings auch etwa experimentieren und die Ohren beispielsweise nur auf einer Seite annähen oder mit größeren/kleineren Abstand. Ich freue mich auf deine Variante!

-Den Schal bindest du einfach um den Hals und nähst ihn nur fest, wenn du das möchtest/musst.

-Der Schwanz wird auf der Rückseite des Hasen platziert und das ungefähr auf Höhe der ersten beiden Streifen.

Zu guter Letzt solltest du deinem Hasen noch ein Gesicht verpassen – schließlich kann er sonst nichts riechen und nichts sehen, eine grausame Vorstellung!
Sticke mit schwarzem Garn Augen, Nase und Mund auf – probiere aus was dir am besten gefällt – beim ersten Mal klappt das bei mir nie!

 

TADAAAA – du bist fertig! Vor dir liegt dein eigenes Salbeihäschen, erschaffen mit Wolle, deinen Händen und ganz viel Liebe. Du solltest einen Moment inne halten und dich darüber freuen, dass du gerade ein kleines Wesen erschaffen hast – dieses hier gibt es so nur ein einziges Mal auf der Welt, es ist ein absolutes Unikat! Es ist nicht weiter schlimm wenn die Ohren nicht auf einer Höhe sind oder ein Arm länger als der andere oder sonstiges – ein Hase ist ein Naturprodukt und jede kleine (Un-)perfektheit macht deinen Hasen individuell. Ich hoffe du hattest genauso viel Spaß beim Häkeln wie ich beim Schreiben der Anleitung. Ich würde mich sehr freuen deinen Hasen zu sehen – verlinke mich doch bei Instagram mit #marblerie oder @marblerie – dann sehe ich ihn auf jeden Fall!

Last but not least: Vielen Dank an meine lieben Testerdamen die mir ihre Zeit und Aufmerksamkeit geschenkt haben und dank denen Nele ratzfatz für alle zugänglich ist ❤ Merci, merci, merci, merci!

 

3 Kommentare zu „Häkelanleitung (Salbei-)Häschen Nele

  1. ich fand dein häschen auf instagram sooo niedlich! und jetzt sehe ich auch noch die Rückseite davon und finde es mega süß mit den kleinen pompompuschel!
    wenn ich die zeit wieder finde würde dann auch gerne deine Anleitung ausprobieren.

    Liebe Grüße ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s