Allgemein

Häkelanleitung Herr Fiore – der Frühling kommt!

Herr Fiore – der wohl einzige Bär der Welt, der nicht nur mit seinem flauschigen und kuscheligen Fell bestechen kann sondern auch mit einer kleinen Blume in der Pfote. Hat die Welt so etwas schon mal gesehen? Flauschig und charmant? Ein wahrer Frühlingsbote, ist er, der Herr Fiore und er sorgt für gute Laune, grüne und blühende Wiesen und ist ein kleiner Held – es ist immerhin eine große Leistung mit großen, klobigen Bärentatzen ein Blümchen zu pflücken.
Und das Beste: die Blume verwelkt nicht!

IMG_20180308_192756_594

Namensgeberin ist übrigens Christina – eine ganz liebe und talentierte Häklerin. Ein Besuch auf ihren Instagramprofil und auf ihrem Blog lohnen sich sehr!
Schaut doch mal, wie toll ihr Herr Fiore geworden sind:

Bevor du loslegst ..

.. denk dran, dass es sich bei dieser Häkelanleitung nur um einen Vorschlag oder besser gesagt um meine Umsetzung einer Idee handelt. Du bist nicht dazu verpflichtet dieselben Farben zu wählen wie ich und auch ansonsten bist du frei in der Gestaltung deines kleinen Frühlingsboten: groß, klein, lila, ohne Schnauze, mit einem Auge – tob dich aus, das Wichtigste ist der Spaß!
Ich freue mich schon sehr auf deinen Bären.
Was das Rechtliche betrifft: Bei Herr Fiore handelt es sich um meine eigene Anleitung, es ist daher untersagt die Anleitung ohne mein Wissen in andere Sprachen zu übersetzen. Der Verkauf der Anleitung ist ebenfalls untersagt. Es steht dir frei, einen Link zu dieser Anleitung auf deinem Blog o.Ä zu posten, nenne mich (Martyna Szykulla, @marblerie) immer als Quelle.
Du darfst nach dieser Anleitung gefertigte Bären verkaufen und verschenken, nenne aber – besonders im Onlinehandel – mich als Designer der Anleitung und verweise stets auf meinen Blog (www.marblerie.com).

Jetzt aber wünsche ich dir ganz, ganz viel Spaß beim Erschaffen!

Material:

* Wolle in vier verschiedenen Farben für (A) den Körper, (B) die Schnauze, (C) die Blüte, (D) den Blütenstiel sowie einen kleinen Rest schwarzes Stickgarn für die Nase.
Meine Farbwahl aus Schachenmayr Catania: A –Camel (00179), Teddy (00161), Marone (00157) / B – Crème (00130) / C – Sonne (00208) / D – Moos (00412)
* Eine Häkelnadel, die zu deinem Garn passt. Bei Catania 2.5 mm
* Füllmaterial
* Eine Nadel zum Vernähen
* Sicherheitsaugen der Größe 8 mm
* Eine Schere, Maschemarkierer sowie Stecknadeln
* Ganz viel Liebe und etwa vier Stunden Geduld

Was du können solltest + Abkürzungen:

Fadenring
Feste Masche – fm
Feste Masche verdoppeln – zun
Feste Maschen abnehmen – abn
Luftmasche – lfm
Kettmasche – ktm

Der Bär wird in Spiralrunden gehäkelt.

Du beginnst mit dem Kopf: (Farbe A)

1) 6 fm in einen Fadenring häkeln (6)
2) (zun) x 6 (12)
3) (fm, zun) x 6 (18)
4) fm, zun, (2 fm, zun) x 5, fm (24)
5) (3 fm, zun) x 6 (30)
6) 2 fm, zun (4 fm, zun) x 5, 2 fm (36)
7) (5 fm, zun) x 6 (42)
8) 3 fm, zun, (6 fm, zun) x 5, 3 fm (48)

Von nun an häkelst du in Runden weiter, bis dein Herr Fiore die Größe erreicht hat, die du haben möchtest. Es gibt also deine feste Rundenanzahl. Ich habe Herr Fiore in drei unterschiedlichen Größen gehäkelt und kann dir nur einen Richtwert nennen.

IMG_20180302_210232_913
Für die linke Größe: Häkel 20 Runden fm Für die mittlere Größe: Häkel 18 Runden fm Für die rechte Größe: Häkel 19 Runden fm

Du siehst, du bist vollkommen frei in der Gestaltung. Du kannst deinen Bären selbstverständlich noch kleiner oder viel größer machen.

Wenn du mit den Runden fertig bist, setzte die Sicherheitsaugen zwischen Runde 11 und 12 ein. Lasse dabei ca 10 Maschen Abstand. Du kannst die Augen alternativ auch aufsticken, wenn du das lieber magst.

Weiter geht es mit den Beinen:

IMG_3055

Markiere dir die 12 äußersten Maschen auf jeder Seite. Das werden die Beine. Du musst nun den Körperfaden nicht abschneiden, häkel einfach weiter bis du an der Kante für das erste Bein angelangt bist.
Nun häkelst du 12 fm in Spiralrunden und zwar so lange, bis dir die Länge der Beine gefällt. Bei mir sind das 9 Runden.
Häkel nun (abn) x 6 und schneide den Faden ab. Schließe das Loch indem du durch die verbliebenen 6 vorderen Maschenglieder nähst.

Für das andere Bein nimmst du das Garn wieder auf. Lasse dabei ein langes Stück Faden, damit kannst du den Körper hinterher vernähen.
Wiederhole nun die Anweisungen für das erste Bein.

Nun kannst du Herr Fiore gut mit deiner Füllwatte plustern und die Lücke zwischen den Beinen vernähen.

Als nächstes häkelst du die Schnauze: (Farbe B)

1) 6 fm in einen Fadenring häkeln (6)
2) (zun) x 6 (12)
3) ( 3 fm, zun) x 3 (15)
4-5) fm (15)

Lasse ein Stück Faden zum Vernähen übrig und schneide das Garn ab. Die Schnauze wird auf Höhe der Augen mit ca zwei Maschen Abstand zu jedem Au

gen angenäht. Denk daran, dass die Schauze ebenfalls geplustert wird. Sticke mit schwarzem (Stick-)Garn noch eine Nase auf.

IMAG1312

Frühling ohne Vogelgezwitscher? Unvorstellbar! Herr Fiore braucht also Ohren (2x): (Farbe A)

1) 6 fm in einen Fadenring häkeln (6)
2) (zun) x 6 (12)

Kettmasche in die nächste Masche und das Garn abschneiden. Einen langen Faden zum Vernähen übrig lassen.

Die Ohren werden seitlich angenäht, sie liegen ungefähr zwischen den Runden 7 – 9.

Häkel nun die Arme (2x): (Farbe A)

1) 6 fm in einen Fadenring häkeln (6)

Häkel so lange fm weiter bis dir die Länge der Arme gefällt – ich habe 11 Runden fm gehäkelt.
Es ist ungemein niedlich, wenn sie dich Arme (wenn angenäht) nicht ber

ühren. Häkel sie daher nicht so lang, aber doch lang genug, damit sie eine Blume festhalten können.
Nähe die Arme auf einer Linie mit den Ohren an, ca 6 Runden vor Beginn der Beine.
Die Arme werden auch an der Spitze festgenäht, allerdings erst, wenn die Blüte fertig und angenäht ist. Schneide den Faden daher nach dem Vernähen NICHT ab!

Für einen erhöhten Niedlichkeitsfaktor häkel einen Schwanz: (Farbe A)

Du häkelst einfach 6 fm in einen Fadenring und schließt diesen mit einer Kettmasche in die nächste Masche. Schneide den Faden lang ab und nähe den Schwanz an den Pöppes. Fertig.

IMAG1313

Jetzt – in diesem letzten Häkelschritt – machst du aus deinem Bären einen Frühlingsbären. Du häkelst jetzt die Blüte:

Schnapp dir dazu Garn C und D – also eine Blütenfarbe und eine Stielfarbe. Für mich sieht die Blume aus wie eine Narzisse, aber das bedeutet nicht, dass sie gelb sein muss. Du entscheidest.
Bevor du loslegst: Es werden viele Fäden rumschwurbeln, schneide keinen davon ab. Die Blume ist zwar schnell und einfach, aber doch etwas frickelig. Die Fäden bleiben dran, damit du die Blüte gut annähen kannst.

  1. Schnapp dir Garn C (also gelb oder rot oder bunt …) und häkel 6 fm in einen Fadenring. Schließe diesen Fadenring mit einer Kettmasche.
  2. Häkel nun 3 Luftmaschen und mache eine Kettmasche in die erste gehäkelte Luftmasche. Das ist dein erster Zacken.
  3. Häkel eine Kettmasche in die nächste Masche des Fadenrings und wiederhole Schritt 2 noch zwei Mal. Du solltest nun drei Zacken haben.
  4. Häkel eine Kettmasche in die nächste Masche des Fadenrings.
  5. Hier kommt der Farbwechsel. Stehe mit der Nadel in die nächste Masche ein und hole statt des gelben Fadens den Grünen. Das wird der Stiel.
  6. Häkel (mit grün) 6 Luftmaschen und häkel 5 Kettmaschen zurück.
  7. Häkel nun eine letzte Kettmasche in die gelbe Masche des Fadenrings.

Schneide nun den gelben und den grünen Faden ab, lasse noch genug da um die Blüte anzunähen.

Zusammen, was zusammen gehört:

Du hast bereits die Ohren, die Arme, das Schwänzchen und die Schnauze angenäht sowie die Nase gestickt.
Jetzt muss nur noch die Blüte in die Bärentatze. Dazu steckst du die Blume mithilfe von Stecknadeln an den Körper fest. Experimentiere dabei ein wenig herum (linke oder recht Seite? Wie hoch?) und nähe sie dann mit den Fäden fest. Nähe vorsichtig, sodass sich die Form nicht verzieht.

Als nächstes muss nur noch die Armspitze (oder auch Pfote) festgenäht werden. Da du den Faden beim Vernähen der Arme nicht abgeschnitten hast, kannst du diesen wieder auffädeln und so die Arme an der Spitze festnähen. Achte dabei darauf, dass die Pfote auch etwas den Blütenstiel verdeckt.

Zum Schluss kannst du deinem Herr Fiore noch einige Details verpassen, wie zum Beispiel Augenbrauen, Krallen oder einem schicken Hut für den Kopf? Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Ich hoffe du hattest viel Spaß beim Erschaffen deines Bären – und wenn du jetzt kurz davor bist Herr Fiore in eine Ecke zu werfen, weil etwas schief angenäht ist oder ein Arm länger als der andere: Tu es nicht. Sei stolz darauf, dass du etwas geschaffen hast, weil du es kannst. Hab deinen Bären lieb – du weißt doch: kein Frühling ist perfekt! ❤

Und bevor du jetzt denkst: jaja, fertig, nächstes Projekt! Nimm dir doch zwei Minuten Zeit und sieh dir die Bilder meiner Testerlein an; ohne diese Damen wäre Herr Fiore fehlerhaft oder gar nicht erst entstanden:

6 Kommentare zu „Häkelanleitung Herr Fiore – der Frühling kommt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.