Allgemein · Amigurumi&Häkeln · Häkelanleitungen

Häkelanleitung Finn, der Elefant

Hallo ihr lieben Häkelliebhaber, Elefantenfans, Glücksgebraucher, Wolljunkies – heute ist euer Glückstag, denn nun ist sie endlich vor euch: die Häkelanleitung für meinen kleinen, tendenziell dreieckigen Elefanten – meine lieben Testerlein (an dieser Stelle ein riesengroßes Dankööö <3) sind zwar schon etwas länger fertig mit testen, aber wie sagt man? Gut Ding will Weile haben.
Und dieser Elefant hatte eine Menge davon. Aber nun ist endlich da. Sogar mit Namen: Finn heißt der Gute – ich habe mich einfach spontan dazu entschieden, dass das passt. Falls mir jemand diesen Namen vorgeschlagen haben sollte: Danke, lieber Mensch. Mein Unbewusstsein hat zwar etwas Zeit gebraucht, aber es dankt dir recht herzlich!
Screenshot_20180807_142412

Finn ist übrigens eines dieser Projekte, bei denen ich nur so grob eine Vorstellung im Kopf hatte und einfach angefangen habe – ehe er ganz fertig war, habe ich x mal gezweifelt und wollte alles hinschmeißen, aber manchmal lohnt es sich doch gegen seinen ersten Instinkt zu handeln und weiterzumachen.
Die ersten beiden Finns sind übrigens ein Geschenk an meine ehemaligen Nachbarn gewesen – die beiden haben mir Glück gebracht und ich denen je einen Elefanten. Fairer Deal, wie ich finde.
Nebst Glückbringend sind Elefanten auch intelligent, empathisch und höchst sozial. Ja, wenn ein Mitglied ihrer Herde stirbt, trauern Elefanten wirklich. Es sind wirklich Screenshot_20180807_142443gutherzige Tiere, die mich immer wieder staunen lassen. Grund genug mir meine eigene Version eines Elefanten zu erschaffen – denn wenn ich etwas über das Verhalten und das Wesen von Elefanten lese, habe ich plötzlich ein starkes Bedürfnis den nächsten Elefanten den ich sehe einfach zu umarmen. Blöd, dass das im Ruhrgebiet nicht so einfach geht – aber zum Glück gibt es ja diese Zauberkraft namens „Häkeln“ und so kann ich mein Bedürfnis zumindest ein klein wenig befriedigen.

Das Rechtliche: Bei dieser Anleitung handelt es sich um mein geistiges Eigentum – der Verkauf dieser Anleitung ist nicht gestattet, ein Übersetzen der Anleitung in eine andere Sprache ist nur nach vorheriger Absprache mit mir erlaubt. Du darfst nach dieser Anleitung gefertigte Elefanten in geringer Stückzahl verkaufen, allerdings solltest du mich – marblerie – immer als Designer nennen und auf meinen Blog (www.marblerie.com) hinweisen. 

So, genug gequatscht und erzählt und schwadroniert, es wird Zeit sich ein paar Materialen zu besorgen und loszulegen:
-Ein Knäuel Schachenmayr Catania in Wunschfarbe und etwas Rosa Garn für das Innenohr und die Wangen
-Häkelnadel 2,5 mm
-Füllwatte
-Sicherheitsaugen 4 mm (alternativ: schwarzes Garn zum Sticken)
-Nähnadel
-Wer mag: etwas Basteldraht/Pfeifenreiniger für den Rüssel.

Was du können musst + Abkürzungen:

In einen Fadenring häkeln
Luftmasche – lm
Kettmasche – ktm
Feste Masche – fm
Feste Masche zunehmen – zun
Feste Masche abnehmen – abn
Halbe Stäbchen – hstb
Halbe Stäbchen zunehmen – hzun

Und nun kann das Häkeln beginnen. Los gehts!
(falls nicht anders angegeben werden alle Teile in der Hauptfarbe gehäkelt)

Körper:

1) 8 fm in einen Fadenring häkeln                          (8)
2) (1 fm, zun) x 4                                                       (12)
3) fm                                                                            (12)
4) (2 fm, zun) x 4                                                       (16)
5) fm                                                                            (16)
6) (3 fm, zun) x 4                                                       (20)
7) fm                                                                            (20)
8) (4 fm, zun) x 4                                                       (24)
9) fm                                                                            (24)
10) (5 fm, zun) x 4                                                     (28)
11) fm                                                                          (28)
12) (6 fm, zun) x 4                                                     (32)
13) fm                                                                          (32)
14) (7 fm, zun) x 4                                                     (36)
15) fm                                                                          (36)
16) (8 fm, zun) x 4                                                     (40)
17) fm                                                                          (40)
18) (9 fm, zun) x 4                                                     (44)
19) fm                                                                           (44)
20) (10 fm, zun) x 4                                                    (48)
21-24) fm                                                                     (48)

Trenne jetzt auf beiden Seiten die jeweils 10 äußersten Maschen ab, das werden die Beine. Du kannst das erste Bein häkeln und dann die Augen einsetzen, so bekommt dein Elefant kein schräges Gesicht.

Wenn du Sicherheitsaugen benutzt, dann setze diese zwischen Runde 6 und 7 mit einer Masche Abstand ein. Du kannst die Augen aber auch sticken.

Beine 2x :

Häkel die äußersten 10 Maschen über ca 6-7 Runden, alternativ kannst du die Beine auch länger (oder kürzer) machen – ganz wie du magst. Wenn du damit fertig bist, mache so weiter:

1) (abn) x 5                                                                     (5)

Schneide das Garn ab und webe durch die verbliebenen fünf vorderen Maschenglieder um das Löchlein zu verschließen.

Wenn du das zweite Bein anfängst, achte darauf einen langen Anfangsfaden zu lassen; mit diesem kannst du hinterher die Lücke vernähen. Aber denk dran: befülle den Elefanten vorher mit Füllwatte!

Ohren:

Ein Ohr besteht aus zwei Teilen: einem rosa Innenohr und dem körperfarbenen Außenohr. Du beginnst mit den Innenohren in rosa 2x:

1) 6 hsbt in einen Fadenring häkeln                          (6)
2) (hzun) x 6                                                                   (12)
3) ( hstb, hzun) x 6                                                        (18)
4) (2 hstb, hzun) x 6                                                      (24)

Schneide den Faden ab und häkel nun zwei Außenohren in Körperfarbe. Diese werden genauso wie das Innenohr gehäkelt. Allerdings schneidest du das Garn nach Runde 4 nicht ab, sondern legst beide Teile mit der jeweils falschen Seite aufeinander (sodass die richtigen Seiten je außen sind) und häkelst durch beide Teile eine letzte Runde:

5) (3 hstb, hzun) x 6                                                         (30)

Du kannst nun das Öhrchen klappen und eventuell mit einer Kettmasche verschließen. Fertig!

Arme 2x :

1) 8 fm in einen Fadenring häkeln                        (8)
2-6) fm                                                                         (8)

Denk dran: du kannst deine Arme so kurz oder lang machen, wie es dir gefällt.

Häkel nun abschließend die gegenüberliegenden Maschen mit 4 fm zusammen, das erleichtert dir das Annähen!
Die Arme werden nicht gefüllt.

 

Rüssel:

1) 6 fm in einen Fadenring häkeln                               (6)
2-10) fm                                                                              (6)

Auch hier kann dein Rüssel unendlich lang sein (falls dein Elefant faul ist und die Wasserquelle weit weg ..) oder ganz kurz. Bei meinen Versuchen ist mir aufgefallen, dass zu lang nicht ganz so toll aussieht – aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache (:

Wenn dein Rüssel lang genug ist, kannst du ein Stück Pfeiffenreiniger hineintun oder auch nicht. Wenn der Elefant für ein kleines Kind gedacht ist, lass den Draht besser weg. Dann kann sich dein Rüssel allerdings nicht biegen lassen.

Nähe auch hier die gegenüberliegenden Maschen zusammen.


Schwanz:

Häkel 15 lm und dann eine Kettmasche in die 10. gehäkelte Luftmasche. Häkel jetzt noch weitere 6 Luftmaschen und dann eine Kettmasche in die 9. gehäkelte Luftmasche. Dein Schwänzchen hat jetzt einen kleinen Herzbommel (zumindest mit viel, viel Fantasie ^^). Schneide das Garn lang ab.

Zusammen, was zusammen gehört und der Feinschliff:

1) Die Ohren werden sehr weit oben am Kopf angenäht. Das ist ungefähr in der 3. Runde. Du kannst sie an mehreren Maschen festnähen, sodass sie weniger rund und mehr hängend sind.

2) Der Rüssel kommt zwischen die Augen, aber eine  bis zwei Runden darunter.

3) Die Arme werden komplett (also oben und unten) angenäht, sodass sie nicht herumflattern. Tun die Ohren ja schon. Die Höhe lässt sich nicht genau angeben, mach einfach, wie es dir am allerbesten gefällt!

4) Der Schwanz kommt an den Pöppes und somit an die Rückseite des Elefanten. Du wirst schon eine gute Position finden (:

5) Zum Schluss kannst du deinem Elefanten noch rosa Wangen verpassen, das ist ungemein niedlich.

6) Tob dich ruhig aus, was weitere Details betrifft. Vielleicht schenkst du deinem Elefanten ja einen Ballon oder einen Bauchnabel? Oder stickst ihm eine Blume? Lass deiner Kreativität freien Lauf!

7) Wenn du deinen Elefanten online zeigen möchtest, dann verlinke doch bitte meinen Blog. Wenn du ihn auf Instagram zeigen willst, dann verlinke mich doch entweder mit @marblerie oder #marblerie dann sehe ich ihn ganz sicher! Ich bin schon sehr gespannt!

 

An diese Stelle kommt eigentlich ein Text, der sagt wie verdammt stolz du nun sein kannst, dieses kleine Wesen eigenhändig erschaffen zu haben – es ist wie Kinder kriegen ohne Schmerzen! Lass dir gesagt sein: das hast du super gemacht ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.