Allgemein · Amigurumi&Häkeln · Häkelanleitungen

Häkelanleitung Piet, die Maus

IMG_20180920_140500_975Jeder der schon mal eine echte Maus streicheln oder in Händen halten konnte, kennt dieses fiepsige und niedliche Geräusch, das Mäuse bei jeder Berührung machen. Eine Mischung aus Empörung und Staunen – ich finde es zuckersüß.
Wobei: es gibt da noch eine zweite Sorte Mensch die, sobald sie nur eine Maus auf der gegenüberliegenden Straßenseite sieht, panisch kreischt und Angst kriegt.
Mit Piet der Maus ist es so: Niemand muss Angst haben – Piet tut nix, macht keine Geräusche und generell kann er außer niedlich sein nicht besonders viel. Ein Katzenspielzeug kann er sein, wenn man sein Inneres mit einem Ü-Ei und ein bisschen Reis füllt – aber ansonsten kann man nur Fan von Piet sein; ganz egal ob Mausefreund oder Mausefeind!

Übrigens: Wenn du mich unterstützen möchtest, kannst du diese Häkelanleitung auch hier gegen ein kleine Spende kaufen. Die gekaufte Anleitung kommt im schicken und druckfreundlichen PDF-Format daher. Danke ❤

Bevor du mit dem Häkeln beginnst hier noch ein paar Informationen:

– Sei kreativ bei deiner Farbwahl – tob dich aus und betrachte diese Anleitung als Hinweis oder Grundgerüst, nicht als etwas, das du strikt befolgen musst! –

– Gehäkelt wird immer in Spiralrunden. Wenn nicht, ist das in der Anleitung angegeben –

Das Rechtliche

Piet, die Maus ist ein Design von mir, Martyna Szykulla (www.marblerie.com). Der Weiterverkauf sowie das Übersetzen der Anleitung in andere Sprachen sind ohne meine ausdrückliche schriftliche Erlaubnis nicht gestattet.

Du darfst nach dieser Anleitung gehäkelte Mäuse in geringer Stückzahl verkaufen, wenn sie von dir persönlich angefertigt wurden. Ausgeschlossen hiervon sind Verkäufe im Internet.

Du darfst Fotos deiner Mäuse im Internet posten, sei aber so nett und verweise immer auf mich als Designerin

Material:

·         Zwei Farben deines liebsten Garnes. Ich empfehle ein Baumwollgarn, zum Beispiel Schachenmayr Catania oder Ricorumi

·         Eine Häkelnadel, die zu deinem Garn passt – die Stärke des Garns und der Nadel entscheiden, wie groß deine Maus wird.

·         Schere, Nähnadel, Maschenmarkierer

·         Füllwatte

·         Eventuell das Gelbe vom Ü-Ei, wenn deine Maus eine Rassel oder ein Katzenspielzeug werden soll.

·         Ein Rest schwarzes Garn für die Augen

Was du können solltest / Abkürzungen:

  •  Fadenring
  •  Feste Maschen = fm
  •  Halbe Stäbchen = hstb
  •  Kettmasche = ktm
  •  Zunahme = zun
  • Abnahme = abn

Nun geht es los – ich wünsche dir viel Spaß! Du beginnst mit deiner Hauptfarbe und dem Kopf/Körper:

1) 4 fm in einen Fadenring häkeln                   (4)
2) (fm, zun) x 2                                                      (6)
3) fm                                                                        (6)
4) (fm, zun) x 3                                                      (9)
5) fm                                                                        (9)
6) (2 fm, zun) x 3                                                   (12)
7) fm                                                                        (12)
8) (3 fm, zun) x 3                                                   (15)
9) fm                                                                        (15)
10) (4 fm, zun) x 3                                                 (18)
11) fm                                                                      (18)
12) (5 fm, zun) x 3                                                 (21)
13) fm                                                                      (21)
14) (6 fm, zun) x 3                                                 (24)
15) fm                                                                       (24)
16) (7 fm, zun) x 3                                                  (27)
17-21) (5 Runden) fm                                              (27)
22) (8 fm, zun) x 3                                                   (30)
23) fm                                                                        (30)
24) (3 fm, abn) x 6                                                   (24)

Denk daran, Piet ordentlich mit Füllwatte zu befüllen und/oder die Rassel einzusetzen!
25) (2 fm, abn) x 6                                                      (18)
26) (fm, abn) x 6                                                          (12)
27) abn x 6                                                                     (6)

Schneide den Faden ab und schließe das verbliebene Löchlein, indem du durch die vorderen Maschenglieder der 6 Maschen webst und den Faden vernähst.

Jetzt machst du mit den Ohren weiter. Du häkelst zunächst zwei Ohren in Kontrastfarbe und danach zwei in der Hauptfarbe. Wichtig: Schneide das Garn nur bei dem bunten Ohrenteil ab. Mit dem Ohrenteil in Hauptfarbe häkelst du die beiden Teile hinterher zusammen.

1) 6 hstb in einen Fadenring häkeln                              (6)
2) (hstb zun) x 6                                                                 (12)
3) (1 hstb, hstb zun) x 6                                                    (18)

Es mag seltsam wirken, aber du häkelst tatsächlich in Spiralrunden und machst am Ende der Runde keine Kettmasche!

Wiederhole die Anleitung für das zweite Innenohr;
Wenn du das Außenohr häkelst, schneidest du das Garn nicht ab. Häkel stattdessen eine Luftmasche und lege beide Teile übereinander; das farbige Innenohr sollte oben liegen.

4) fm durch beide Teile                                                            (18)

Am Ende der Runde häkelst du eine Kettmasche und schneidest das Garn lang ab. Mit Ausnahme des langen Fadens kannst du jetzt alle anderen Fäden vernähen.

Nun fehlt nur noch das Schwänzchen – dieses häkelst du in Kontrastfarbe.

Im Grunde gibt es dafür keine Anleitung. Ich habe einfach eine lange Luftmaschenkette gehäkelt (wie lang ist komplett dir überlassen) und diese anschließend an den Po genäht.

Du kannst auch gerne ein kleines Schwänzchen flechten, stricken, knüpfen – tob dich aus!

Zusammen, was zusammen gehört:

1) Nähe die Ohren an Piets Kopf; sie sollten ca. 3-4 Maschen Abstand zueinander haben und ca. 9 Runden von der Nasenspitze entfernt sein.

2) Der Schwanz wird an den Po genäht – da Luftmaschen nicht sonderlich stabil sind, solltest du hier besonders gut nähen und alles doppelt und dreifach sichern.

3) Jetzt kannst du mit deinem schwarzen Garn die Augen aufsticken. Je nachdem wie du das machst, verleihst du deiner Maus einen wachen oder müden, einen fröhlichen oder traurigen Blick.

Taaadaaa! Na, was habe ich versprochen? Angst musst du vor Piet nicht haben und ich wette du findest ihn sogar ein wenig niedlich. Stimmt‘s? Übrigens kannst du stolz auf dich sein – vor dir liegt eine kleine Amigurumi-Maus, die du gehäkelt hast! Vorher hattest du nur dein Rohmaterial und nun ist vor dir ein kleines Wesen, das sicher den ein oder anderen Menschen verzaubern wird. Danke, dass du meine Anleitung interpretiert hast – ich hoffe du hattest beim Häkeln mindestens genauso viel Spaß wie ich beim Designen ❤ Zeig mir deine Maus doch unbedingt auf Facebook oder Instagram!

Advertisements

2 Kommentare zu „Häkelanleitung Piet, die Maus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.